Schlagwort-Archive: Ehrentraud Riegler Troger

SVP-Ortsgruppe Girlan unterstützt Dr. Wally Kössler

Mitglieder des Ortsausschusses Girlan mit Wally Kössler nach der Landesversammlung am 28. September in Meran

Mitglieder des Ortsausschusses Girlan mit Wally Kössler nach der Landesversammlung am 28. September in Meran

Bereits bei den SVP-Vorwahlen hat Dr. Wally Kössler durch ein gutes Wahlergebnis einen Platz auf der SVP-Liste erhalten. Wir kennen sie als kompetente und starke Frau mit Hausverstand und Sensibilität für die Bedürfnisse der Mitbürgerinnen und Mitbürger. Sie hat den nötigen Weitblick, eine langjährige politische Erfahrung und alle Voraussetzungen für die Arbeit im Südtiroler Landtag.

Seit 15 Jahren ist unser Gebiet nicht mehr direkt im Landtag vertreten.
Damit wir in Zukunft eine kompetente direkte Ansprechpartnerin haben, bitten wir Sie, bei der Wahl unserer Kandidatin Dr. Wally Kössler, Nr. 19 auf der SVP-Liste, eine Stimme zu geben.

SVP-Ortsgruppe Girlan
Ortsobmann Christoph Granaudo
Ehrentraud Riegler Troger
Gemeindereferentin

Girlan: Die letzte Traubenfuhre

LetzeTraubenfuhr_Web_CIMG0439

 

 

Dieser alte Brauch im Überetsch wurde vor zehn Jahren wiederbelebt. Die Trauben werden in einer großen Presse gepresst und der Saft an die Besucherinnen und Besucher „aufgeschenkt“.

In diesem Zusammenhang möchte ich einen kurzen Ausschnitt aus dem dem Katalog der Ausstellung „WeinKunst vinoearte“ zitieren:

„In Weingegenden gab es den Brauch der einzelnen Kellerein, die letzte Traubenfuhr besonders hervorzuheben. Das Ochsen- oder Pferdegespann, heute natürlich der Traktor, wird mit einem Kranz und mit einem Wetterspruch über das Erntejahr geschmückt. Für die Kellereigenossenschaft St. Pauls verfasste seit 1959 über 40 Jahre lang der Volksdichter Erich Hechensteiner aus St. Pauls (1923-2012) das passende Gedicht über den neuen Jahrgangswein, welches malerisch umrahmt wurde. […] Der Lobgesang des Weines war einer der Schwerpunkte in Erich Hechensteiners dichterischem Schaffen:

Wein, du labst seit Noahs Tagen
Herz und Hirn und Mund und Magen
und du heilst als Medizin
Bettlersmann und Königin.
Kraft gibst du und frohe Lieder,
schenkst nach Leid das Lachen wieder –
sieh, mein Herz will überfließen
voll von tiefer Dankbarkeit.
Hätt ich doch, dich zu genießen,
tausend lange Jahre Zeit.*“

* Erich Hechensteiner, Der Verseschmied. Gedichte aus sieben Jahrzehnten (2006)

Autofreier Radtag auf die Mendel

Am 22.09. war autofreier Radtag auf die Mendel, veranstaltet von den Umweltgruppen Eppan und Kaltern in Zusammenarbeit mit den beiden Gemeinden. Über 2.500 Beteiligte wurden gezählt.

Mendel_4_webDer 2.500ste Radfahrer war Dr. Rudi Hechensteiner und wurde extra begrüßt und mit einem kleinen Präsent beschenkt.

Mendel_1_webMit Eppans Umweltreferentin Traudl Riegler Troger und „Zähler“ Josef Lantschner.

Bahnhof in Eppan: Demnächst wieder Zentrum des öffentlichen Nahverkehrs

Der über hundert Jahre alte Bahnhof in Eppan bekommt nach einem langen Dornröschenschlaf seine ursprüngliche Bestimmung zurück. Er soll ein angenehmer Aufenthaltsort werden für alle, die dort ein- und aussteigen oder auf den nächsten Anschluss warten.

Ein Radverleih bietet schon seit letztem Jahr Fahrräder an. Die neuen Toiletten sind bereits benutzbar. Fahrradständer stehen zur Verfügung und ein sicherer Parkplatz für Motorräder vor den Büros der Gemeindepolizei laden ein, mit Rad und Motorrad zum Bus zu kommen.

Der neu gestaltete Parkplatz für Pendler wird hoffentlich viele von der Weiterfahrt mit den Bussen überzeugen. Momentan wird an einer behutsamen Renovierung der Bar und des Saales gearbeitet, sodass das Gebäude wieder das anfängliche Flair ausstrahlt. Die Planung ist abgeschlossen und genehmigt. Die Arbeiten sind ausgeschrieben, vergeben und werden bald beginnen.

Bis spätestens Weihnachten können sich sodann dort die Fahrgäste treffen, einen Kaffee trinken, die Zeitung lesen, Informationen über Fahrzeiten einholen und auf den nächsten Bus im warmen warten. Auch die Radfahrer, die über den Radweg direkt dort vorbeikommen, können gern dort einkehren.

Ehrentraud Riegler Troger, Referentin für den ÖffentlichenVerkehr
Dr. Walburga Kössler Thaler, Referentin für Bauwesen

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Die zuständigen Referentinnen Ehrentraud Riegler und Walburga Kössler bei einem Lokalaugenschein im Eppaner Bahnhofsgebäude, das bald wieder das Zentrum für den öffentlichen Nahverkehr in Eppan sein wird.

 

 

Herzlichen Dank!

Liebe Eppanerinnen und Eppaner!

Ganz HERZLICHEN DANK für die vielen Vorzugsstimmen am 16. Mai!

Ich freue mich, dass Ihr mir das Vertrauen geschenkt habt. Es ist mir einerseits Bestätigung für meinen Einsatz, aber auch Ansporn weiterzumachen.

Die Ausgangslage ist sicher nicht einfach, aber wir werden einen Weg finden, alle zusammen, für Eppan. Es geht in erster Linie um unsere Gemeinde und unsere Bürgerinnen und Bürger.

Besonders erfreut bin ich auch über das hervorragende Abschneiden von Frau Traudl Riegler Troger und die SVP-Frauen insgesamt. 3.388 Vorzugsstimmen d.h. über 33%. Fünf Frauen unserer Partei sind, wie bisher, im Gemeinderat vertreten, neun Frauen im Ganzen.

Ganzheitliches Denken, nachhaltige Planung, Transparenz, eine neue Dialogkultur, gemeinsam an Lösungen arbeiten, Neues mit Vertrautem verbinden, eine ausgewogene Politik betreiben, die Spielraum für Entwicklung bietet, aber auch Schwächere unterstützt,

dafür werde ich mich weiterhin einsetzen und kämpfen.

Ihre

Wally Kössler

Die SVP-Frauenspitze Eppan freut sich über das gute Abschneiden der Frauen: Herta Mitterer Zublasing, Ulrike Plazotta Kieser, Wally Kössler, Ehrentraud Riegler Troger (v.l.)

SVP Frauenausschuss unterstützt Dr. Wally Kössler

Bei den kommenden Gemeinderatswahlen am 16. Mai hat Eppan die historische Chance, eine Frau als Bürgermeisterin zu bekommen. Die SVP-Kandidatin Dr. Wally Kössler ist als Vizelandesfrauenreferentin die rechte Hand von Dr. Martha Stocker, einer integren, respektierten und geschätzten Politikerin. Wally Kössler gestaltet die Politik der SVP-Frauen auf Landesebene federführend mit. Diese Politik hat in den vergangenen Jahren vieles für die Frauen und Familien erreicht.

Wenn es um Probleme und Themen geht, die die Lebenssituation vieler Frauen tagtäglich betreffen, dann weiß Wally Kössler Bescheid. Sie ist selbst Ehefrau und Mutter und hat sich seit jeher für Frauenfragen interessiert. Die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen sind ihr ein echtes Anliegen. Es geht ihr aber auch darum, den Lebensraum so zu gestalten, dass auch unsere Kinder und Jugendlichen eine Zukunft haben.

Die SVP-Frauen unterstützen Dr. Wally Kössler bei ihrer Kandidatur für das Bürgermeisteramt: Eine starke Frau, gebildet, dreisprachig, verwaltungserfahren, traditionsbewusst und weltoffen ist die richtige Anwärterin für dieses Amt.

Die SVP-Frauen haben ihre Unterstützung unter das Motto „www“gestellt: wir wählen wieder SVP –wir wählen Wally.

Bei den Vorwahlen am Sonntag, den 14. März werden wichtige Weichen gestellt. Wer bei den Vorwahlen am meisten Stimmen erhält, ist für die Südtiroler Volkspartei der Spitzenkandidat.

Machen Sie mit bei den Vorwahlen am Sonntag, 14. März und wählen Sie Dr. Wally Kössler zur Spitzenkandidatin der SVP!

Für nähere Informationen www.wallykoessler.eu
Der SVP-Gemeinde-Frauenausschuss Eppan

Die SVP-Frauen unterstützen Wally Kössler als Bürgermeisterkandidatin (von rechts): Ehrentraud Riegler Troger (Gemeindereferentin), Dr. Wally Kössler Thaler (Gemeindereferentin, Vizelandesfrauenreferentin), Dr. Ulrike Plazotta Kieser (stellvertretende Vorsitzende des Gemeindefrauenausschusses), Dr. Herta Mitterer Zublasing (Vorsitzende des Eppaner Frauenausschusses)